Angebote auf einen Blick

Angebote ModerationsAkademie

Praxis-Beispiele: für jeden Beruf, für jede Situation, für jedes Alter

Selbst-Management verbessern

  • Eigen-Organisation mit Profi-Methoden

Beruf

  • Wo will ich hin: Karriere-Beratung
  • Auf zu neuen Ufern: eine Reise zu sich selbst
  • Sicher stehen: Zusatzbeine entwickeln
  • Spannend mit Gewinn:

Moderieren professionalisieren

  • Gewusst wie: Beruf Trainer-in
  • Erweiternd und beglückend: Coaching als Beruf

Kinder und Jugendliche

  • Früh übt sich: Selbstorganisation
  • Drinnen üben, draußen können:
    Jugend-Coaching und -Training

Ideen erzeugen + mit Methode entwickeln

  • Als Handwerk im Handumdrehen: einen Artikel /
    ein Buch / eine Feier konzeptionieren können
  • Lösen lernen: die Hausordnung für Geistesblitze
    kennen + können
  • „Keine-r ist so klug wie alle“:
    bessere Resultate durch Gruppen-Klugheit

Auftreten

  • Im Außen-Spiegel besser erkennen:
    Wirkungsbewusstsein schaffen
  • Alle mit Gewinn integrieren:
    Fehler-Freundlichkeit als Schlüssel
  • Sicher + wirkungsvoll:
    kompetenter Auftreten
    + (sich) erfolgreicher Präsentieren

Gruppen motivieren + stabilisieren

  • 2 Stunden mit Schwung + Resultat:
    Konferieren mit Methode
  • Motivieren können:
    Vereins- + Netzwerk-Arbeit verbessern
  • Mehr erreichen durch neue Mitmach-Formen:
    Gruppen von 10-1000 begeistern

Feste mit Effekt

  • Am Bedarf im Maßzuschnitt: Feiern + Fortbilden,
    Ehren + Essen
  • Originell und gelassen: (Fest-)Reden ganz anders

 

 

 

Gutschein ModerationsAkademie Gutschein ModerationsAkademie

Gutschein als PDF herunterladen

Erfolgreicher mit 1-Boot-5-K-Kompetenzen

Miteinander rudern statt gegeneinander: Genau wie Autofahren, ein Sport, ein Instrument geht es in allen Bereichen trainieren, um die „5-K-Kompetenzen“ zur entlastenden Selbststeuerung, zum aktiven Lösen und zum erfolgreichen Leiten von Gruppen stetig zu verbessern:

  • Kommunizieren = mehr als reden: „Alles spricht“
  • Kooperieren = zusammen (be-)wirken besser lernen
  • Koordinieren = Arbeiten noch effektiver verzahnen
  • Koagieren = alle machen mit + tragen aktiv Nutzbares bei. Denn: „Keine-r ist so klug wie alle“
  • Kompostieren = „Dung ist Dünger“: Fehler-freundliche Innovations-Methoden kennen + können

Am Bedarf der Klientel forscht Carmen Thomas beständig weiter und entwickelt auf dem Hintergrund ihrer 4 Praxis-Standbeine neue Produkte und Verfahren: im Journalismus (für TV, Hörfunk und Print), bei ko- und interaktiven Foren, in der Veranstaltungs- und Verhandlungs-Moderation und in der Moderations-Ausbildung, im Coaching und in der Coaching-Ausbildung, in der Mediation von Verhärtungen und Konflikten, in Netzwerken für in- und externe Projekt- und Ehrenamts-Gruppen, beim Bücher Schreiben und beim Schreib-Kompetenz-Vermitteln.

Zu Interessen-Schwerpunkten der Klientel

Die Klientel der ModerationsAkademie interessiert besonders häufig:

  • wie sicheres, lampenfieberfreieres und gewandteres Auftreten vor, in und mit Gruppen und Auditorien jeder Art und Menge so gelingt, dass daraus nachhaltige Resultate und Wiedererkennungswerte entstehen
  • wie allein und gemeinsam besser lösen geht
  • wie sich noch souveräneres Folgen und Führen trainieren und gekonnteres Moderieren und Leiten von in- und externen Gruppen optimieren lässt: in jedem Beruf, in (Ehren-) Ämtern und im Alltag, in Teams und Gruppen jeder Größe
  • wie Verhandlungen, Konferenzen und die stressarme Mediation von Verhärtungen und Konflikten leichter gelingen
  • wie neue, faszinierendere und ko- und interaktivere Veranstaltungs-Formen mit gezielter Fehlerfreundlichkeit das Publikum zum aktiven Beisteuern mit systematische Gruppen-Klugheit bringt.

Carmen Thomas: „Als besonderer hilfreich schildert die Klientel, wie sehr es lohnt, die eigenen Muster besser durchschauen zu lernen. So lasse sich reifer und methodischer verbessern, deutlich Wirkungs-bewusster und Wirkungs-verantwortlicher zu werden. Schließlich kann niemand die eigene Wirkung allein ohne Außenspiegel tiefer erkennen.
Da durch die Globalisierung der Wirtschaft zukünftig kommunikative, persönliche und soziale Kompetenzen und Innovations-Fähigkeiten immer bedeutsamer werden, möchten viele zuverlässiger über die 5-K-Kompetenzen verfügen. Damit lassen sich Sprech-, Sprach- und Auftritts-Verhalten von interdisziplinär und international Tätigen – gerade auch von Jüngeren und technisch Versierteren – spürbar zu verbessern. Und – angesichts der demografischen Lage gehört zu den Favoriten das Thema: „Jung bleiben beim Älter werden“. Zum besseren Lösen und Leiten lernen, liefert die Umgangs- und Kommunikations-Kultur besonders entscheidende Schlüssel – gerade für die Generationen 50+.“

Wer nutzt was? Klientel-Beispiele

Die ModerationsAkademie bietet ihre Leistungen für

  • Wirtschaft
  • Wissenschaft
  • Politik
  • Medien
  • Non-Profit-Organisations

Lesen Sie hier, wer was nutzt.